Blog

Startseite Gästebuch Kontakt Archiv

Themen

Thema Thema

Credits

Host Design

 

 "Remember Me About That!" ist das erste Buch das ich jemals geschrieben habe. Naja im Grunde habe ich es noch nicht geschrieben, aber ich werde damit anfangen.

In "Remember Me About That!" geht es um einen 26-Jährigen, namens George. Als er an einem Morgen aufwacht, erinnert er sich nicht an die gestrige Nacht. Um seine Gedanken auf zu frischen, macht er einen Spaziergang. Draußen starren alle Leute ihn an. Er fragt sich wieso. Seine frage wird geklärt, als er eine Reklametafel entdeckt, auf der ein Foto von ihm drauf ist mit der Aufschrift: "Gesucht wegen Mordes"... Eins wird ihm auf jeden Fall im späteren Verlauf klar, er muss rausfinden was passiert ist. Dabei hilft ihm das Opfer, Claire.

Ich hoffe es klingt spannend und ihr liest mal rein! Das erste Kapitel kommt heute oder morgen raus.

Seelenklempner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9.12.13 15:16


Neues Design

Liebe Community!

Wie ihr schon sicherlich bemerkt habt, hat mein Blog ein neues Design! Hat echt lange gedauert ein neues zu finden. Schreibt mir bitte, ob es euch gefällt!

Seelenklempner

8.12.13 19:49


Die Bänder Teil 2

Der Zug näherte sich der Stelle, an der sich alles entscheiden würde. Der Mann wurde immer unruhiger, jetzt blickte er zum Fenster hinaus, wie gebannt. Er wartete darauf, dass das Unvermeidliche geschehen würde: Die Ablehnung.
Er hatte seiner Familie geschrieben, dass er sie nicht belästigen wolle, wenn sie nichts mehr mit ihm zu tun haben wollten. Er würde mit dem Zug an ihrem Hof vorbeifahren, und auch an dem Baum, in dem er schon als Kind seinen Namen geschnitzt hatte.
Wenn sie wirklich nichts mehr von ihm wissen wollten, dann bräuchten sie nichts zu unternehmen. Er würde an diesem Baum vorbeifahren, nur einen Blick darauf werfen und weiterfahren, immer weiter. Er würde nicht mehr zurückkehren.
Wenn Sie aber nur eine kleine Chance sehen würden, dass er sich bei ihnen einfinden könne - und sei es nur für ein paar Tage - dann sollten sie ein buntes Band in den Baum hängen. Er würde es sehen, der Zug fuhr ja geradewegs an diesem Baum vorbei. Und wenn dort wirklich ein Band im Baum hängt, dann würde er am nächsten Bahnhof aussteigen. Dann würde er zu ihnen zurückkehren.
Wenn dort ein Band im Baum hängt, nur dann.
Noch konnte er den Baum nicht sehen. Wenige Sekunden noch. Seine Hände verkrampften sich.

Dies ist der zweite Teil der Adventgeschichte, etwas verspätet, aber was soll's?

Fortsetzung folgt nächsten Adventsonntag!

8.12.13 18:48


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de

Freunde

thema thema

Links

link link